Freiwillige Feuerwehr Moosbach

Am vergangenen Montag stand die Einweisung in die Brandmeldeanlage im Schloss Burgtreswitz auf dem Programm.

Vielen Dank an den technischen Leiter des Fördervereins, Wolfgang Mayer, für die Unterweisung in die Anlage.

Am Ende der Schulung mit Besichtigung der Räumlichkeiten im Schloss stand die Schlüsselübergabe an unsere Wehr und die Feuerwehr Burgtreswitz.

Nachdem die reguläre Kommandatenwahl im Rahmen unserer Jahreshaupversammlung im Januar 2021 entfallen mussten, waren unsere Kommandanten Markus Landgraf und Peter Landgraf die letzten Monate ihrer 18-jährigen Amtszeit als Notkommandanten tätig.

In der Dienstversammlung wurden mit großer Mehrheit der aktiven Mannschaft gewählt:

Kommandant: Bernhard Meiller
Stellv. Kommandant: Christian Zwack

Am Donnerstagabend stand der zweite Einsatz der Woche an.

Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Burgtreswitz galt es, eine ausgedehnte Ölspur auf einer Länge von mehr als 2 Kilometern zu beseitigen. Die Spur zog sich von der Schlecker-Kreuzung in Moosbach bis zur Anschlussstelle an die ehemalige B14.
Wir waren mit unseren drei Fahrzeugen und dem Mehrzweckanhänger vor Ort, es musste auch Ölbindemittel nachgeordert werden. Zudem übernahmen wir die entsprechende Verkehrsabsicherung.

Nach drei Stunden konnten wir wieder in das Gerätehaus einrücken.

Nachdem wir wieder in den Übungsdienst starten durften, geben wir gerne einen Einblick in die beiden letzten Übungen.

In der ersten Einheit nach der Freigabe durch die Kreisbrandinspektion stand eine Funkübung auf dem Programm. Es wurden mit unseren Fahrzeugen verschiedene Punkte angefahren und der Funkbetrieb geübt. Es wurde der Umgang mit den Geräten von Motorola und Sepura geschult.

Am folgenden Montag wurden der Umgang mit der Steckleiter sowie Knoten und Stiche geübt und das vorhandene Wissen aufgefrischt.

Am Dienstagnachmittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Mit acht Kräften unserer Wehr übernahmen das LF 16/12 und der MTW die Absicherung der Unfallstelle.