Freiwillige Feuerwehr Moosbach

Gestern Früh wurden wir von der Sirene aus dem Schlaf geweckt.
Wir wurden zu einem Dachstuhlbrand nach Heumaden alarmiert.

Für die Personen im Gebäude bestand keine Gefahr, sie konnten das Gebäude unversehrt verlassen.

Durch die Überhitzung eines Kamins hatte sich das am Kamin anliegende Dachgebälk entzündet. Ein Atemschutztrupp unserer Wehr ging mit einem Feuerlöscher vor, bereits dieser konnte eine weitere Ausbreitung verhindern.
Zusammen mit zwei Atemschutztrupps der Freiwillige Feuerwehr Eslarn von innen und Löschwasser von außen konnte der Brand abgelöscht werden. Somit blieb das Ganze auf etwa 2 Meter um den Kamin beschränkt.

Im Einsatz waren unsere drei Fahrzeuge, gegen 09:30 Uhr kehrte das letzte Fahrzeug wieder ins Gerätehaus zurück.